Die Stadt Gelsenkirchen setzt seit 2008 mit Hilfe von Fördergeldern des Bundes und des Landes NRW Projekte zur Stadterneuerung in Schalke um. Hierzu gehören sowohl bauliche Maßnahmen als auch Projekte aus dem sozial-integrativen Bereich. Grundlage ist der 2008 erarbeitete Stadtteilentwicklungsplan Gelsenkirchen-Schalke sowie dessen Fortschreibung aus dem Jahr 2015.

Vorgabe des Fördergebers ist es, dass die Programmumsetzung regelmäßig evaluiert wird. Nach einer Zwischenevaluation 2014 findet nun die Evaluation zum Abschluss des Stadterneuerungsprogramms, das Mitte 2024 ausläuft, statt, um u.a. Lerneffekte aus der Programmumsetzung für die weitere Stadtteilentwicklung in Schalke bzw. weitere Stadterneuerungsgebiete in Gelsenkirchen herauszuarbeiten. Die Evaluation wird durch das Büro STADTRAUMKONZEPT GmbH im Auftrag der Stadt Gelsenkirchen durchgeführt.